Galerie Altnöder

Alfred Kubin - Portrait - Galerie Altnöder Salzburg Alfred Kubin (1877-1959)

 

 

Unsere Galerie ist seit über 28 Jahren auf das Werk von Alfred Kubin spezialisiert.

 

2014 jährte sich zum 55. mal der Todestag des Künstlers. Aus diesem Anlass zeigten wir von 3. April bis 21. Juni einen Querschnitt durch Kubins Schaffen. Es war dies unsere fünfte Einzelausstellung mit über 110 Originalen. Zur Ausstellung erschien ein reich illustrierter Katalog, der sich u.a. mit Kubins Bühnenbildern zur „Rauhnacht" von Richard Billinger, mit Kubin im 3. Reich und mit letzten Briefen an Kubin befasst (Bestelllung s. unten).

 

Alfred Kubin (1877-1959) hinterließ über 20.000 Zeichnungen und illustrierte an die170 Bücher. Er war als einziger Österreicher Mitglied der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“. Mit über 850 Ausstellungen und Beteiligungen schon zu seinen Lebzeiten war Kubin einer der meist ausgestellten Künstler seiner Zeit. Zu seinem Freundeskreis und Korrespondenzpartnern zählten Wassily Kandinsky, Franz Marc, Paul Klee, Thomas Mann, Hermann Hesse, Ernst Jünger, Lyonel Feininger, Stefan Zweig, Hans Fronius und viele andere.

 

 

Biografie (Kurzfassung)


10. April 1877 geboren in Leitmeritz/Nordböhmen

aufgewachsen in Salzburg, Zell am See und Klagenfurt

1898/99 Studium der Kunst in München bei Schmidt-Reutte (private Malschule) und Nikolaus Gysis (Akademie)

1899 die Begegnung mit Max Klingers Radierzyklus "Paraphrase über den Fund eines Handschuhs" führt zu einem Schaffensrausch, der bis 1903 anhält (Frühwerk)

1901/02 1. Ausstellung im Kunst-Salon Cassirer, Berlin

1903 Weber-Mappe

Tod der Braut Emmy Bayer

1904 Heirat mit Hedwig Gründler

1906 Übersiedlung nach Zwickledt bei Wernstein OÖ

1908/09 Roman "Die andere Seite"

1911 Mitglied der Künstlergruppe "Blauer Reiter"

Beginn der Mitarbeit beim "Simplicissimus"

erste von über 350 Lithographien

ab 1922: der Bayerische Wald und der Böhmerwald werden für Kubin zur zweiten geistigen Heimat

1930 Ordentliches Mitglied der Preußischen Akademie der Künste in Berlin

1937 Professor h.c

1948 Tod Hedwig Kubins

Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

1951 Österreichischer Staatspreis

20. August 1959 Tod in Zwickledt.

 

 

Texte

 

pdf Der Nachlass Kubins

Zur Schenkung des Nachlasses von Alfred Kubin an die Republik Österreich im Jahr 1955

 

pdf Kubin in öffentlichen Sammlungen

Überblick zu Werken von Kubin in öffentlichen Sammlungen, Stand 2009

 

pdf Alfred Kubin: "Die Kunst der Irren"

Originaltext von Alfred Kubin über die Sammlung Prinzhorn in Heidelberg, erschienen 1922 im Kunstblatt

 

pdf Alfred Kubin, 1977-1959

ausführliche Chronologie des Lebens und Schaffens von Alfred Kubin

 

 

Pressespiegel

 

pdf Pressetext zur Ausstellung April 2009

Ausstellung in der Galerie Altnöder zum Gedenken an Kubins 50. Todestag und 100 Jahre Erscheinen seines Romans "Die andere Seite"

 

Zur Ausstellung 2009: pdf "Offenbarung und Untergang" (Reinhard Kriechbaum, drehpunktkultur, 7.4.2009)

 

Alfred Kubin, Das letzte Abenteuer. Zur Ausstellung im Kunsthaus Zug CH, Sammlung Leopold, 2012/2013 in: Neue Zürcher Zeitung

 

Zur Ausstellung 2014: pdf "Letzte Menschen und erste Bühnenbilder" (Reinhard Kriechbaum, drehpunktkultur, 18.4.2014)

 

 

 

Katalog

 

Cover Katalog

 

Alfred Kubin

Katalog zur Ausstellung 2014

Galerie Altnöder

€ 15,-, im Versand € 18,- (Inland)

bestellen

 

 

Neu: Briefwechsel Kubin / Zweig

 

Franz Hamminger, Klemens Renoldner: Alfred Kubin - Stefan Zweig, Briefwechsel 1909-1937. ISBN 978-3-950-4026-0-5m, € 18,-, Bestellung: Kulturverein Landstrich, Brunnenthal, info@landstrich.at

 

 

Kubin Verehrung

 

Alfred Kubin | Ohne Titel (Der Verehrer) | Um 1902 | Tuschen gespritzt auf Büttenpapier | 21,8 x 16 cm | signiert | rückseitig Beschriftung: „aus 1900” | Provenienz Sammlung E.H. | Abbildung in: Eleonora Louis, Die andere Seite, Alfred Kubin – Zeichner und Illustrator. Bibliothek der Provinz, Weitra, 2009, S. 10.

 

 

 

Kubin Schlangenangst


Alfred Kubin | Schlangenangst | Ohne Jahr | Tusche/Aquarell auf altem Bütten | 24,6 x 37,1 cm | signiert | Provenienz Sammlung E.H. | € 6.000,- (d.)

 

 

 

Kubin Seefriedhof

 

Alfred Kubin | Seefriedhof | Tusch auf Bütten| 1948 | 34, 7 x 21,8 cm | Provenienz: Otto Gründler, Stiefsohn des Künstlers | Abbildung Nr. 107, Kubinkatalog Galerie Altnöder, Salzburg, 2014 | € 5.200,-

 

 

 

Kubin Drachen

 

Alfred Kubin | Ueberschwemmung mit Drachen 1954 Juli ohne Schweif – selten Wernstein am Inn |Tusche auf Papier | 20,4 x 13 cm | Provenienz Sammlung Schneditz | Abbildung 65, Kubinkatalog Galerie Altnöder, Salzburg, 1997 | Im Juli 1954 kam es zur größten Hochwasserkatastrophe des 20. Jahrhunderts im bayerisch-österreichischen Donauraum | € 3.200,-

 

 

 

kubin_boehmerwald

 

Alfred Kubin | Die Fahrt in den Böhmerwald | 1936 | Tusche und Aquarell auf Katasterpapier | 31,5 x 43,5 cm | stockfleckig | vergleiche die Lithographie in der "Böhmerwaldmappe”, die zur gleichen Zeit entworfen wurde | signiert | Provenienz Sammlung E.H. | € 9.200,- (d.) |

Kubin schreibt zu dieser Bahn in seiner Mappe „Phantasien im Böhmerwald” (1935, 1951 ediert): „Sie ist ein seltsames Gefährt, wie ein Überrest aus längst verschollenen Zeiten mutet sie an. Auch die Menschen, die in den wenigen, dem Personenverkehr gewidmeten veralteten Wagen sitzen, erscheinen dunkel und verschlossen wie der grosse Wald, den sie seit Generationen bevölkern. Langsam, knirschend, wie unwilllig setzt sich nach einigen vergeblichen Versuchen der Zug in Bewegung, durch mageres Wiesenland strebt er einem in nebelhafter Ferne aufgetürmten finstern Wald zu, dem Wald ohne Grenzen”

 

 

 

Kubin Inderin

 

Alfred Kubin | Ohne Titel (Inderin) | 1939 | Bleistift | 29,6 x 23,2 cm | Widmung | Sammlung Therese Schmidmayer, Passau | Abbildung 36, Kubin-Katalog Galerie Altnöder, 2014 | € 1.100,-

 

 

 

Kubin Der Versinkende


Alfred Kubin | Der Versinkende | Ohne Jahr | Tusche auf Kataster | 39,4 x 31,5 cm | signiert | Widmung „mit Weihnachtsgruß 1939” | Provenienz Sammlung E.H.

 

 

 

Kubin Forelle

 

Alfred Kubin | Gasthaus Forelle in Tusset im Böhmerwald (Rückseite) | Ohne Jahr | Tusche/Aquarell | Katasterpapier | 31,5 x 38,5 cm | Widmung: „Weihnachtsgruss 43 für Emmy” | € 13.000,- | reserviert

 

 

forelle_heute

 

Die Rückseite des Gasthauses "Forelle” heute, Tusset nennt sich Stožec.

 

 

 

Kubin Vampir


Alfred Kubin | Vampir | 1941 | Bleistift auf Katasterpapier | 31,5 x 39 cm | monogrammiert | Provenienz Sammlung E.H. | Entwurf zu "Das Phantom”, Tuschzeichnung im OÖ Landesmuseum

 

 

© für Texte und Zeichnungen Kubins © Eberhard Spangenberg, München/VBK Wien 2016

© für Portraitfoto: © Wolfgang Schneditz/Galerie Altnöder

 

Galerie Altnöder, Salzburg, Kontakt